Exkurs

Split-brain-Patienten             

Patienten, welche an Epilepsie leiden, wird die Verbindung zwischen den Hemispären durchtrennt, um das Ausbreiten von unkontrollierten Erregungen zu verhindern. Mit diesen Patienten entwickelte Sperry (1968) Untersuchungsmethoden über die Wirkung von bildlich /schriftlich dargebotenen Objekten. Die Informationen des rechten Gesichtfeldes werden dabei in der linken Hemisphäre verarbeitet und umgekehrt (vgl. Schönpflug, W., Schönpflug, U., 1995; S. 90-91). Eine genauere Beschreibung von Split-brain-Patienten findet sich bei Bösel (vgl. Bösel, 1987; S. 333-336)


Literatur

Bösel, R. (1987). Physiologische Psychologie. Berlin: de Gruyter

Schönpflug, W., Schönpflug, U. (1995). Psychologie. Weinheim: Beltz


        zurück zum Artikel



Dirk Steinborn © 2002
 www.design-usability.de